Gefüllte Kalamari

subeijd machschij bil urs = gefüllte Kalamari mit Reis kann man auf verschiedene Art essen und servieren. Getrennt von der Sauce oder darin eingelegt.

Gefüllte Plätzchen

fitir Machschij bezeichnet gefüllte Plätzchen. Diese kann man vegetarisch füllen, jedoch auch mit Hackfleisch. Mit der Füllung kann auch ausgehöhlter Spitzpaprika gefüllt werden (evtl. mit dem Spritzbeutel). In Scheiben geschnitten sind die Plätzchen auch als Beilage zu anderen Speisen servierbar.

Spinatplätzchen

fitira as säbänach bedeutet übersetzt Spinatplätzchen. Sie werden als Vorspeise, warm oder kalt, serviert. Dieses Rezept bietet drei Füllvarianten an.

Zitronenkuchen

Keka al leimen heißt übersetzt Zitronenkuchen und wird im orientalischen Raum lauwarm serviert.
Seite 1 von 212